Junge Arbeit Förderverein e.V. – Chance > Arbeit > Zukunft


16. Februar 2015

„Danke sagen – Sie helfen Menschen auf dem Weg in die Zukunft!“

Category: Neuigkeiten,Veranstaltungen – sigridmoebs 13:24

volles Haus bei coffee & work

Der Stadtteiltreff in der ehemaligen Post in Ramersdorf – jetzt coffee & work und AKA – war am Abend des 29. Januar gut gefüllt. Der Vorstand des Junge Arbeit Fördervereins hatte seine Mitglieder und die Förderer des Patenprojekts „Pausenglück“ eingeladen, um sich für die bisherige Unterstützung zu bedanken. Fördervereinsvorsitzender Kurt Damaschke und Einrichtungsleitung Sigrid Möbs erläuterten in Dialogform anschaulich die Aufgaben der Jungen Arbeit Neuperlach und der Eigenbetriebe coffee & work, sports & work.

Zu Wort kam auch die Stellvertretende Schulleiterin des Förderzentrums am Echardinger Grünstreifen. Frau Niggl bedankte sich für die bereits über zwei Jahre währende Unterstützung dabei, dass Kinder, die ohne Frühstück in die Schule kommen und auch in der Pause nichts zum Essen haben, ein gratis Pausenpaket bekommen.

Der Bedarf an Mittelschule und Förderzentrum am Echardinger Grünstreifen ist viel höher, als er momentan gedeckt werden kann. Aber um allen bedürftigen Kindern an beiden Schulen ein Pausenbrot zukommen lassen zu können, müssen mehr Bürgerinnen und Bürger spenden.

Kurt Damaschke hofft, dass der Förderverein mit dem bisherigen Spenden-Eingang zumindest weiterhin rund 50 Kinder unterstützen kann. Erforderlich ist dafür aber ein weiterhin kontinuierlicher Eingang von Spenden. Auch bei dieser Veranstaltung wies Kurt Damaschke auf die immer noch nicht wahr gemachten politischen Versprechungen der bayerischen Staatsregierung hin, an allen bayerischen Schulen für ein kostenfreies Frühstück zu sorgen.

Die anwesenden Damen vom Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverband, die im Rahmen des Projektes des BLLV „denkbar Schulfrühstück“ ebenfalls für gratis Frühstück an den Schulen am Echardinger Grünstreifen ermöglichen, hoben hervor, dass an sehr vielen Schulen Münchens solche Pausenglück-Projekte erforderlich wären. Dafür bräuchte es aber auch entsprechende Fördervereine wie den Junge Arbeit Förderverein e.V.

Für den Abend hatte das Team von coffee & work einige Platten mit Kanapees vorbereitet, um sein Können zu beweisen. Das Beschäftigungsprojekt coffee & work bietet neben Pausenverpflegung an den beiden Schulen auch Frühstück und regelmäßigen Mittagstisch in den Räumen des Tagescafés und für kleinere Feiern auch Catering an.

Besonders im Rahmen des Pausenglücks wird der „Doppel- Effekt“ deutlich: Langzeitarbeitslose Menschen erhalten durch die Beschäftigung bei coffee & work die Möglichkeit, sich durch ein Engagement beruflich und sozial mit Hilfe einer sinnvollen Tätigkeit zu stabilisieren. Gleichzeitig hilft das Produkt der Tätigkeit Kindern dabei, ihren Hunger in der Schule zu stillen.

Hinweisen möchten wir für Spender und Pausenglück-Paten auf die Internetseite des Fördervereins http://www.jungearbeit-neuperlach.de/. Hier können die Info-Blätter zum Projekt eingesehen und heruntergeladen werden. Für Fragen steht der Förderverein unter Tel. 089-67099865 oder 0171-8996677 zur Verfügung. Bestellungen bei coffee & work werden unter der Telefonnummer 089-189 49 57 19 gerne entgegen genommen.